Stille Tage auf dem Monteluco

MontelucoMein Weg lebt von der Sehnsucht
Franziskanische Exerzitien im Bergkloster Monteluco und in Assisi vom 24.09.–02.10.2016

Auf dem Monteluco ist in Stein festgehalten, was Franziskus einst über den Ort sagte:
«Nil jucundius vidi valle mea spoletana» (Nichts ist schöner zu sehen als mein Spoletotal)
Den herbstlichen Farbenzauber auf dem Hausberg über Spoleto haben die Teilnehmenden der Eremowoche im Bergklösterchen auch dieses Jahr erlebt.

Weiterlesen

Jahresbericht des Tauteams 2015/2016

LogoLiebe franziskanisch Interessierte,

Gerne teilen wir mit Euch das in den vergangenen Monaten Erlebte in Form unseres Jahresberichtes, den wir zu Handen des Dachverbandes der Franziskanischen Gemeinschaften in der deutschsprachigen Schweiz INFAG-CH verfasst haben:

„Wenn ihr in ein Haus kommt, wünscht ihm Frieden“ (Mt 10). Wir haben im vergangenen Teamjahr dankbar erfahren, wie viel Frieden und Gutes uns in unseren Gemeinschaften zu Teil wird. Wo immer wir empfangen wurden, fanden wir ein offenes Haus und reiche Gastfreundschaft. Dafür danken wir insbesondere den Franziskanern auf dem Inseli Werd, den Kapuzinerinnen in Solothurn, den Brüdern im Flüeli und den Schwestern in Ingenbohl, den Kapuzinern in Olten, Faido und Bigorio und der Gemeinschaft im Sunnehügel. Auch nach 20 Teamjahren gibt es für uns noch Neuland zu entdecken! Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal zu Gast bei den Brüdern in Olten und in Faido. Die Teamzeiten sind uns in bester Erinnerung und wir haben uns sehr über die geschwisterliche Offenheit gefreut.

Weiterlesen

Viertes grosses Treffen der Religionen in Assisi

Assisi Religionen2016Nach dem Sommer, der durch Terrorakte und kriegerischen Dschihad für blutige Schlagzeilen sorgte, setzen an der Schwelle zum Herbst alle Religionen ein entschlossenes Zeichen für den Frieden: 500 Vertreter der Welt- und Natur-Religionen sowie aller Weltkirchen erklären jede Form von Gewalt im Namen Gottes für gottlos. "Es gibt keine heiligen Kriege", ruft Franziskus von Rom vor der Franziskuskirche in der gemeinsamen Friedensfeier aus, und die Delegationen unterstützen den Zusatz mit bewegtem Applaus: "Heilig nennen darf sich allein der Friede", Geschenk Gottes und Werk beherzter Menschen.

Weiterlesen

Franz fasziniert - Offene franziskanische Tagung 2016

Forum2016 INFAG offTagung Plenum2Das Fazit der Offenen Franziskanischen Tagung könnte umschrieben werden mit: Gelungene Vernetzung! - sichtbar und greifbar in vielerlei Hinsicht, mit vielseitiger Beteiligung. Vertreten waren Brüder und Schwestern aus Baldegg, Menzingen, Ingenbohl Stans und Saint Maurice sowie zahlreiche Menschen aus der Franziskanischen Gemeinschaft vom Bodensee über die Nordwestschweiz bis in die suisse romande und schliesslich in die Zentralschweiz. Besonders gefreut hat auch, dass sich Menschen ansprechen liessen, die keiner Gemeinschaft fest angehören, sich aber inspirieren lassen von der Franziskanischen Spiritualität.

Weiterlesen

Faszinierende Wege durchs Rietital

Rietital Cappelletta sunriseDas Rietital hat durch seine Perlenkette an Eremitagen des Franziskus den Namen "Valle Santa" bekommen. Immer wieder führen unsere spirituellen Reisen und Pilgerwege kurz ins weite Rund zwischen Sabinerbergen und Terminillogipfel. Diesen August haben sich Br. Adrian Müller und Br. Niklaus Kuster eine Woche lang wandernd durchs Tal bewegt. Dabei hat die geschichtsträchtige Wahlheimat der ersten Franziskaner sowohl mit ihren vertrauten Seiten wie auch ganz neuen Reizen überrascht. - Ein paar Tipps für Pilgernde!

Weiterlesen

Kirche mit* den Frauen - in Assisi angekommen

Kirche mit«Für eine Kirche mit* den Frauen» mobilisiert, begeistert und berührt: Seit Beginn der Pilgerreise am 2. Mai in St. Gallen haben sich über 650 Frauen und Männer für mindestens eine Tagesetappe der Kerngruppe mit den sieben Pilgerinnen und dem einen Pilger angeschlossen. Zusammen mit den bereits über 400 Anmeldungen für den Schlussabschnitt vor und in Rom ist damit klar: Das Projekt «Für eine Kirche* mit den Frauen» hat das Ziel von 1000 Mitpilgerinnen bereits nach rund einem Drittel der Wegstrecke erreicht. Die Kerngruppe hat mittlerweile rund zwei Drittel des 1000 Kilometer langen Fusswegs absolviert. Gestern Mittwoch, 15. Juni, ist die aktuell 25 Köpfe zählende Pilgerschar in Assisi eingetroffen.

Im Gespräch - ein Leben lang auf Wanderschaft

sao 2016 05 04 750 0900 780795 DSC 8798

Für Bruder Niklaus bedeutet Spiritualität ein Leben mit Tiefe und Weite: «Je tiefer ein Baum Wurzeln schlägt, desto weiter kann er sich strecken.»

Weiterlesen