Fünf Länder und 20 Jahre im Blick

Säntis TauteamJubiläum2"Ich kenne keinen anderen Punkt der Schweiz, von dem man alle Nachbarländer sehen kann!" Die Feststellung von Patrick Hächler, der als erfahrener Meteorologe vor dem alten Wetterstation des Säntisgipfels steht, leitete den Panoramablick in alle Richtungen ein.

Bei klarer Fernsicht reicht dieser über Lichtenstein, Österreich "vor dem Arlberg" und Deutschland über dem Bodensee bis in die französischen Vogesen und zum Monte Disgrazia des Veltins.

Seit zwanzig Jahren wirken Brüder, Schwestern, Singles und Familienmenschen für Vernetzung und Bildung der franziskanischen Schweiz. Am 22. Juni haben wir das Geschenk des Vorstandes eingelöst und uns mit unseren früheren Teamgefährtinnen und -gefährten auf dem höchsten Alpsteingipfel getroffen.

Das Bild vor der alten Wetterstation zeigt von links: Walter Steffen-Schlüssel, Br. Niklaus Kuster, Robert Alge-Gampp (unten), Patrick Hächler-Hälg, Sr. Imelda Steinegger und Sr. Agnes-Maria Weber (beide ganz hinten in der Mitte), Hedi Henzi-Saxer und Marta Zwyssig-Arnold (vorne in der Mitte), Rös Steffen-Schlüssel, Sr. Vreni Büchel (mit Hut auf dem Kopf), Beatrice Hächler-Hälg, Nadia Rudolf von Rohr, Sr. Gudrun Schuler (mit Hut in der Hand) und Sr. Cornelia Keller. Wir senden dem Vorstand des Dachverbandes INFAG-CH ein Dankeschön für diesen äusserlich und innerlich heiteren, erfrischenden und auch herzlich dankbaren Tag mit Blick auf zwanzig reiche Jahre.

Säntis TauteamJubiläum1

 

Die jüngste im Team mit der ältesten unter den anwesenden Gründerinnen:

Säntis TauteamJubiläum3

 

Und hier die Liste aller bisherigen Tauteam-Mitgliedern mit den Jahren, in denen sie viel "Geist und Leben" für die Franziskanische Schweiz eingesetzt haben: vom Bodensee bis Genfersee, von den Vogesen bis nach Italien.

pdfTauteam-Mitglieder seit 1997