Liebe im Ja zu neuen Lebensabschnitten

 

KusterVonRohr NiklausDorothea Cover

Das Gedenkjahr zum 600. Geburtstag von Bruder Klaus rückt auch Dorothea ins Licht - obwohl die reichen Quellen über den Schweizer Landespatron nur am Rand von ihr sprechen. Die Ehefrau und Mutter blieb daher weitgehend im Schatten. Ausnahmen sind ein bewegendes Hörspiel von Klara Obermüller, ein schlanker Quellenband von Werner Huber, ein historischer Roman - und in der aktuellen Literatur der offizielle Gedenkband mit vielen Streiflichtern auf Dorothea.

Entsprechend wach zeigt sich das Interesse an der ersten "Doppelbiografie". Keine zwei Monate nach der Vernissage halten die Autorin und der Autor die druckfrische Zweitauflage in der Hand. 

Was an Vorträgen, Workshops und Besinnungstagen in diesen Wochen immer wieder deutlich wird: schon damals verliefen Lebenswege in markanten Lebensabschnitten. Einmal gewählte Wege und zugesagte JA nahmen überraschende Wenden, Lebensgefährten verändern sich ungeahnt, die Zukunft muss neu gesucht, das Miteinander errungen und ein JA in neuer Form gelebt werden. Dorothea beeindruckt mit der Liebe, die immer wieder neue Formen für ihr JA findet.

Die Zweitauflage präzisiert die Erzählung auf Seite 80 und ergänzt die Anmerkungen in den Endnoten. Roland Gröbli, der beste aktuell beste Kenner von Bruder Klaus und seiner äusseren wie inneren Biografie, ist nicht überrascht vom Erfolg dieses Buches: Qualität setze sich durch und werde in der reichen Fülle an Neuerscheinungen über 2017 hinaus Verbreitung finden. 

Nicht alle Lesenden finden allerdings "Dorotheas Art", die Ehe-, Familien- und Ranftgeschichte zu erzählen, plausibel. Dazu ein Brief, der sich näher zu Ziel, Weg, Hindernissen, Grenzen und Chancen eines solchen Projektes äussert. Der Brief ist an einen realen Kritiker verfasst, erscheint hier jedoch "anonymisiert".

pdfBrief zur Frage, ob Fernnahe Liebe ein Roman sei? 

Das schreibende Duo freut sich über die so schnell erscheinende Zweitauflage hinaus am Engagement einer Westschweizerin, die sich mit vollem Engagement auch an eine französische Version dieser bewegenden Geschichte macht. Und der Patmos-Verlag bereitet dazu mit speziellem Entgegenkommen ans uns Helvetier die besten Wege!